« zurück zur Übersicht

Know-how aus dem RQP-Netzwerk für das RQP-Netzwerk

Dezember 2015
Kiel. Ein erfolgreicher Start: Die in diesem Jahr aus der Taufe gehobene RQP-Expertenakademie ist sowohl bei Unternehmern und Führungskräften als auch bei Beschäftigten von Kreditinstituten und bei RQP-Beratern sehr gut angekommen. Von Anfang an hat die RQP-Expertenakademie mit ihren Veranstaltungen und Workshops ein vielseitiges Programm entwickelt. Das Angebot soll weiter ausgebaut werden, denn das Potenzial ist da, stellt RQP-Geschäftsführerin Tanja Werner fest: „Es gilt nun gerade bei Unternehmen noch mehr Überzeugungsarbeit zu leisten, dass sie sich trotz ihrer Verpflichtungen und zeitlichen Einbindung in ihre Firmen Freiräume für Fort- und Weiterbildungsangebote schaffen.“ 

Frau Werner zeigte sich sehr zuversichtlich, künftig noch mehr Firmenlenker und deren Führungskräfte für die RQP-Expertenakademie begeistern zu können. „Die Teilnehmer waren nicht nur sehr zufrieden und haben viel Input mitgenommen“, erläuterte die RQP-Geschäftsführerin, „vielmehr sind sie zu Wiederholungstätern geworden, die sich zu weiteren Akademieangeboten angemeldet haben.“

Tanja Werner führt das wachsende Interesse insbesondere auf die einzigartige Struktur der Expertenakademie zurück: „Wir unterscheiden uns von klassischen Fort- und Weiterbildungsangeboten, weil wir Veranstaltungen aus dem RQP-Netzwerk für unser RQP-Netzwerk anbieten. Nur die RQP-Expertenakademie bündelt und vermittelt Fachwissen für Unternehmer und deren Mitarbeiter, Führungskräfte aus Förder- und Kreditinstituten sowie RQP-Berater. Näher dran an der Praxis geht es nicht.“ Darüber hinaus hätten alle Referenten einen sehr guten und professionellen Job gemacht.

Gestartet war die RQP-Expertenakademie in diesem Jahr mit der Workshop-Reihe „Personalentwicklung: Von der Führungskraft zur Führungspersönlichkeit“. Die Reihe wird im kommenden Jahr fortgesetzt. Weitere erfolgreiche Auftaktveranstaltungen waren ein Workshop zum Thema Fördermittel, ein Workshop mit dem Schwerpunkt Onlinemarketing und die Vortragsveranstaltung „Checkliste für Kreditgeber: Wie gesund sind meine Kunden aus den Pflegeeinrichtungen?“.

Die Vorträge und Workshops setzten nicht nur wichtige Impulse für den unternehmerischen Alltag, sie stärkten außerdem das RQP-Netzwerk. Tanja Werner: „Bei den Veranstaltungen trafen sich Banker, um über spezielle Branchenthemen zu sprechen, Unternehmer lernten über den direkten Austausch wie andere Firmen Herausforderungen meisterten, aber auch RQP-Berater lernten sich über die Akademie untereinander besser kennen und können künftig Kunden durch eine enge Zusammenarbeit ganzheitlicher beraten.“

Im kommenden Jahr soll das vielseitige Programm für die Zielgruppen Inhaber und Führungskräfte von Unternehmen, Existenzgründer, Führungskräfte und Mitarbeiter von Kredit- und Förderinstituten sowie RQP-Berater weiter fortgesetzt werden. Dabei wird es auch 2016 nicht schon im Januar ein fertiges Akademieprogramm geben. Das Angebot soll sich weiterhin praxis- und bedarfsnah aus dem Netzwerk selbst heraus entwickeln. Fest steht bereits: Die Workshop-Reihe „Von der Führungskraft zur Führungs-persönlichkeit“ wird ab Mitte des Jahres wegen des großen Erfolgs wieder aufgelegt. Außerdem sollen Themen wie Nachfolge, Strategie und die Markteinführung innovativer technischer Produkte in den Mittelpunkt gerückt werden.

Neu im Rahmen der RQP-Expertenakademie soll ferner ein Coachingtag für Existenzgründer ins Leben gerufen werden. Neben der Grundlagenvermittlung betriebswirtschaftlicher Zusammenhänge sollen Gründer ausreichend sensibilisiert werden, was es heißt Unternehmer zu sein. Thematisiert werden alle wichtigen Aspekte von den zehn häufigsten Fehlern bei der Gründung bis hin zum systematischen Umgang mit Problemen.
 
RQP-Netzwerkpartnerinnen und -partner sind dazu aufgerufen, sich mit eigenen Ideen ins Akademieprogramm einzubringen.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten unter
www.rqp-expertenakademie.de.

Die Website wird immer wieder um aktuelle Veranstaltungen ergänzt. Regelmäßiges Nachschauen lohnt sich!

Seite drucken

« zurück zur Übersicht